Interkultureller Gemeinschaftsgarten Eppelheim

Berichte und Informationen

Ein grünes Licht leuchtet am Ende des „Coronatunnels“
Das Gartenprojekt geht trotz Coronaeinschränkungen erfolgreich weiter.
Stück für Stück arbeitet sich die Gartenprojektgruppe weiter vorwärts in Richtung Bepflanzung und Anlage eines interkulturellen Gartens mitten im Herzen Eppelheims. Ein grüner Fleck für alle. Ein Fleck unter dem Motto: Es sind alle Eppelheimer Bürgerinnen und Bürger willkommen! Die Grundlagen sind hier das gemeinsame Gärtnern, Arbeiten und voneinander Lernen sowie das soziale Miteinander in Respekt, Toleranz und gegenseitiger Wertschätzung. Das sind die bereits gemeinsam erarbeiteten Grundregeln dieser Gruppe und auch ein Teil des bisher erarbeiteten Manifests. In diesem Sinne wurde aktiv gemeinsam weitergearbeitet und mit einem funktionierenden Schutzkonzept Corona die Stirn geboten, denn seit September ist bereits viel geschehen:
Es wurde am Freiwilligentag mitgemacht und dort die Gartenhütte aufgebaut.
Es wurde der Jahreszuwachs gemeinsam entfernt.
Es wurden 2 Komposter aufgestellt.
Es wurden die ersten Regeln und ein erstes Manifest geschrieben.
Es wurden dann im Oktober Zäune, Sträucher und Büsche entfernt.
Es wurde die Gartenhütte mit einer wasserabweisenden Lasur mehrmals gestrichen.
Und um die bisherigen Arbeiten zu krönen, hat der Eppelheimer Bauhof Anfang des Monats begonnen die neuen Zäune aufzustellen, den Garten mit dem Bagger zu bearbeiten sowie das Untergerüst für die Wassertanks fertigzustellen. Seit September ist also wirklich viel geschehen und im Herzen von Eppelheim kann nun begonnen werden über die Bepflanzung und Anlage der Obst- und Gemüsebeete nachzudenken. Es liegt hier noch ein wurzelreicher Weg vor der Gruppe und auch die Wasseranschlüsse für das gelingende Wachstum werden nun zum Thema werden, aber es ist ein großer Schritt gemacht worden in Richtung eines grünen Gartens mitten im Herzen Eppelheims.
Stück für Stück ackert man sich weiter durch den Dschungel der neuesten Verordnungen und immer wieder neu auftretender Herausforderungen bei der Anlage eines interkulturellen Gemeinschaftsgartens. Immer im Blick: ein Stück Gemeinschaft, Respekt und Toleranz mitten im Herzen Eppelheims zu schaffen. Aber die Teilnehmer lassen sich nicht entmutigen und kommen immer weiter voran auf dem Weg zu dem „grünen Licht am Ende des Coronatunnels“.
Bei Interesse sich an dem Projekt beteiligen zu wollen, kann man Frau Bikowski gerne kontaktieren.
E-mail Adresse: n.bikowski@eppelheim.de
Telefon: 06221/794-126
Foto: N. Bikowski